Hundeversicherung für Malinois

Hundeversicherung für Malinois
Hundeversicherung für Malinois

Der Malinois ist eine Unterart des Belgischen Schäferhundes und glänzt als Dienst- und Sporthund. Denn ursprünglich wurde er als Hüte- und Treibhund gezüchtet: Daher hat er eine große Ausdauer, braucht viel Bewegung und ist sehr intelligent und selbstständig. Für komplette Hunde-Anfänger ist eher deswegen eher nicht geeignet. Sind Sie jedoch glücklicher Besitzer eines so interessanten Hundes, empfehlen wir Ihnen die Hundeversicherung für Malinois! Diese gibt es in verschiedenen Varianten, die Sie alle vor bestimmten Kosten schützen.

Die Hundehaftpflicht als wichtigste Hundeversicherung für Malinois

Diese Hundeversicherung für Malinois ist die beste und auch günstigste, die Sie für Ihren Hund abschließen können. Denn die Hundehaftpflicht gibt es bereits ab 3,75 Euro im Monat. Dafür versichert sie aber eine sehr hohe Summe: Je nach Anbieter sind bis zu 20 Millionen Euro Schadenssumme enthalten! Dieses unschlagbare Preis-Leistungs-Verhältnis finden Sie bei kaum einer anderen Versicherung. Allein das macht die Hundehaftpflicht zu einer Hundeversicherung für Malinois, auf die Sie nicht verzichten sollten. Wie wichtig der Schutz dieser Versicherung ist, haben auch die Gesetzgeber einiger Bundesländer erkannt. In Niedersachsen, Hamburg und Co. ist sie nämlich für alle Rassen gesetzlich vorgeschrieben.

Doch bei welchen Schäden tritt die Hundehaftpflicht überhaupt in Kraft? Das ist bei allen Mietsach-, Personen- und generellen Sachschäden der Fall. Mietsachschäden sind solche Schäden, die Ihr Hund in einer Mietwohnung oder an anderen gemieteten Gegenständen, z.B. dem Mietwagen, anrichtet. Auch Ferienwohnungen im Urlaub gehören meist dazu. Zerbeißt Ihr Malinois beispielsweise den neuen Türrahmen (kommt vor allem bei zahnenden Welpen oder gestressten Hunden vor), kommt dafür Ihre Hundehaftpflicht auf.
Natürlich kann man diese Schäden, die meist nicht mehr als 3.000 Euro kosten, auch selbst zahlen. Viel wichtiger ist die Hundehaftpflicht aber ohnehin bei vielen Sach- und allen Personenschäden. Verursacht Ihr Hund etwa einen Autounfall, kommen hier schon durch die Schäden an den PKWs Kosten im oftmals fünfstelligen Bereich auf Sie zu. Sind zusätzlich noch Personen verletzt, können tatsächlich Schäden in Millionenhöhe auf Sie zukommen. Das ist vor allem der Fall, wenn eine Person so schwer verletzt ist, dass sie durch den Unfall erwerbsunfähig geworden ist.
Daher raten wir Ihnen, nicht am falschen Ende zu sparen und in eine Hundehaftpflicht als erste Hundeversicherung für Malinois zu investieren – denn passieren kann immer etwas!

Die Hundekrankenversicherung als Schutz vor Tierarztkosten

Die Hundekrankenversicherung übernimmt bis zu 100 Prozent aller anfallenden Tierarztkosten. Dabei ist es egal, ob es sich um eine ambulante Behandlung oder sogar eine Operation handelt. In dieser Hundeversicherung für Malinois sind zudem immer alle zusätzlichen Kosten, etwa für Diagnostik, Medikamente, Nachbehandlung usw., enthallten. Bei vielen Anbietern gibt es außerdem noch einen jährlichen Zuschuss für bestimmte Vorsorgemaßnahmen wie Wurmkuren und Impfungen. Das macht die Hundekrankenversicherung zu einem umfassenden Rundum-Schutz, durch den Sie keine Tierarztrechnung mehr selbst zahlen müssen.
Und das ist in vielen Fällen auch eine große finanzielle Entlastung. Denn schon ambulante Behandlungen können bis zu 4.000 Euro verschlingen! Das ist vor allem dann der Fall, wenn Ihr Malinois an einer chronischen Erkrankung leidet, etwa Cushing oder einem Herzfehler. Denn bei diesen Krankheiten ist eine Therapie oft nur durch teure Medikamente machbar, die der Hund sein Leben lang einnehmen muss. Im Laufe eines Hundelebens — der Malinois wird durchschnittlich zwölf Jahre alt – kommen so also schon durch die Medikamente viele Kosten zusammen. Regelmäßige Kontrolluntersuchungen tun dann das ihre.
Und auch Operationen sind selten sehr günstig. In vielen Fällen zahlen Sie hier bis zu 8.000 Euro – schon ein „einfacher¨ Kreuzbandriss kostet meist um die 1.300 Euro. Bei Not-OPs, z.B. nach einem Autounfall oder einer schweren Vergiftung, sind sogar bis zu 10.000 Euro möglich.

Die Hunde-OP Versicherung als günstigere Alternative

Diese Hundeversicherung für Malinois kann man als günstige Alternative zur Hundekrankenversicherung bezeichnen. Denn leider ist die Hundekrankenversicherung durch ihren umfangreichen Versicherungsschutz nicht für Jedermann erschwinglich. Das ist bei der Hunde-OP Versicherung anders: Es gibt sie bereits ab 12,95 Euro im Monat. Wenn man bedenkt, wie schnell man diesen Betrag täglich im Alltag ausgibt, ist das nicht viel Geld für die Gesundheit des geliebten Vierbeiners. So sind Sie vor allen Kosten geschützt, die bei einer Operation anfallen. Natürlich gehören hier auch die Zusatzkosten für Diagnostik usw. wieder dazu, Es sind jedoch keine reinen ambulanten Behandlungen (z. B. medikamentöse Behandlung bei Durchfall oder Erbrechen) mehr versichert. Da Operationen jedoch die teuersten Behandlungen beim Hund darstellen, wie Sie oben gesehen haben, können wir Ihnen auch diese Hundeversicherung für Malinois empfehlen und in der Regel sind alle typischen Hunde-OP´s, die so im Laufe des Hundelebens anfallen könnten, versichert.

Was macht den Schutz vor Tierarztkosten beim Malinois überhaupt notwendig?

Jeder Hund kann erkranken oder sich verletzen. Selbst bei bester Erziehung, Pflege und Haltung sind einige Krankheiten kaum auszuschließen. Beim Malinois etwa tritt häufig die Ellenbogendysplasie (ED) auf – dagegen können Sie einfach nicht angehen. Zudem haben so aktive Hunde wie der Malinois ein erhöhtes Verletzungsrisiko. Beim Spielen, Raufen und Toben geht es oft wild zu – es gibt genügend Fälle, in denen sich der Hund am eigenen Spielzeug verletzt hat. Auch beim Spielen mit anderen Hunden sind Unfälle keine Seltenheit. Bei Langeweile, etwa wenn Herrchen oder Frauchen bei der Arbeit sind, kommt es auch zu Unfällen im Haus. Dazu kommen Krankheiten, die generell häufig beim Hund auftreten: Tumore, Parasitenbefall (etwa Giardien), Augenerkrankungen, Kreuzbandrisse, Magen-Darm-Erkrankungen, Ohrentzündungen, Krankheiten des Bewegungsapparats usw…

Und hier setzt die Hundekrankenversicherung für Malinois an. Denn die meisten Krankheiten und Verletzungen benötigen eine intensive Behandlung oder sogar eine OP. Dadurch sind die Kosten dementsprechend selten niedrig. Eine durch eine Glasscherbe verletzte Pfote kostet etwa meist ca. 375€, wenn sie genäht werden muss. Und das ist ja sogar noch eine „harmlose“ Verletzung im Vergleich zu einem Autounfall! Hierbei kommt ein Hund selten ohne schwere innere Verletzungen und Knochenbrüche davon. Die Kosten der gesamten Behandlung: Bis zu 10.000€!

Wo finde ich die beste Hundeversicherung für Malinois?

Folgen Sie den Links in den einzelnen Absätzen, erhalten Sie weitere Informationen zur jeweiligen Varianten der Hundeversicherung für Malinois. Dort finden Sie zudem immer einen übersichtlichen Versicherungsvergleich, sodass Sie die Vor- und Nachteile der einzelnen Tarife direkt miteinander vergleichen können. So haben Sie direkt eine Hilfe, um den für Sie idealen Tarif auszusuchen. Wenn Sie jedoch nicht wissen, welcher am besten passt, kontaktieren Sie uns! Gern stehen wir Ihnen für eine individuelle Beratung am Telefon zur Verfügung.

Wussten Sie übrigens, dass Sie auch mehrere Varianten der Hundeversicherung für Malinois kombinieren und so zusätzlich sparen können? Bei vielen Anbietern können Sie direkt ein „Paket“ aus Hundehaftpflicht und Hundekranken- oder Hunde-OP Versicherung abschließen. Weitere Rabatte gibt es zudem für die Anmeldung eines Zweit- oder Dritthundes und wenn Sie sich bei der Hundehaftpflicht mit einer Selbstbeteiligung für Kleinstschäden arrangieren. Sprechen Sie uns auch gern auf diese Möglichkeiten direkt an!

War dieser Artikel für Sie verständlich?
[Total: 0 Average: 0]
Über Tania Dählmann 77 Artikel
Du findest mich auch auf Google+

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code