Hundeversicherung für Neufundländer

Hundeversicherung für Neufundländer

Der ursprünglich aus Kanada stammende Neufundländer ist ein wunderbarer Hund. Sein Wesen wird als ausgeglichen, ruhig und freundlich beschrieben. Damit macht er eine ideale Figur als Familienhund, Freizeitkumpel für Singles oder auch für fitte Senioren, die große Hunde mögen. Wer einen Neufundländer besitzt, ist mit einer Hundeversicherung für Neufundländer gut beraten. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Varianten von dieser Versicherung es gibt und welche Vorteile sie haben.

Die Hundehaftpflicht – die wichtigste Hundeversicherung für Neufundländer

Als erste und auch wichtigste Variante der Hundeversicherung für Neufundländer möchten wir Ihnen die Hundehaftpflicht vorstellen. Wichtig ist sie deshalb, weil sie Sie vor zum Teil extrem hohen Kosten bewahrt. Nicht umsonst versichern viele Anbieter eine jährliche Schadenssumme bis zu 20 Millionen Euro – im Ernstfall sind Sie dieses Geld sonst nämlich los. Trotz dieser hohen Versicherungssumme sind die Kosten für die Hundehaftpflicht selbst gering. Es gibt sie nämlich bereits ab äußerst günstigen 3,75 Euro monatlich.

Doch weshalb ist es so wichtig, diese Hundeversicherung für Neufundländer abzuschließen und warum ist die Versicherungssumme so hoch? Diese Fragen wollen wir im Folgenden beantworten.

Die Hundehaftpflicht umfasst Mietsach-, Personen- und generelle Sachschäden. Ein Mietsachschaden entsteht beispielsweise, wenn der Hund in der Miet- oder auch Ferienwohnung die Tür und den Türrahmen beschädigt. Das kommt vor allem bei zahnenden Welpen vor. Oder wenn Ihr Hund sich in Ihrem Mietwagen übergeben muss – in all diesen Fällen bekommen Sie die Kosten der Reparatur bzw. Reinigung erstattet.

Viel wichtiger ist eine gute Hundehaftpflicht jedoch bei Personen- und größeren Sachschäden, etwa bei einem Autounfall. Aus unterschiedlichsten Gründen kann es geschehen, dass Ihr Hund auf eine Straße läuft und so einen Unfall verursacht. Für alle Schäden müssen dann Sie als Besitzer aufkommen. Je nachdem, wie viele PKWs an dem Unfall beteiligt und wie schwer die Schäden sind, können schon mehrere Tausend Euro auf Sie zukommen. Bei teuren Automarken, z.B. Porsche, ist es meist noch deutlich mehr. Sind dann auch noch Personen verletzt, sind tatsächlich Kosten in Millionenhöhe möglich. Schließlich werden hier Schmerzensgeld, Behandlungskosten, Ausgleich des Arbeitsausfalles usw. notwendig – und das unter Umständen bei mehreren Personen.

Daher empfehlen wir Ihnen, gerade an dieser Stelle nicht am falschen Ende zu sparen und in eine gute Hundehaftpflicht zu investieren!

Tierarztkosten werden häufig unterschätzt

Wer mit seinem Hund, außerhalb der üblichen Impfungen und Wurmkuren zum Tierarzt muss, wird sich wundern, wie teuer Behandlungen, Medikamente, Untersuchungen und vielleicht auch die unterschiedlichen Diagnostik Methoden wie Röntgen oder MRT werden können. Muss dann auch noch operiert werden, kommt schnell eine vierstellige Summe auf Sie zu. Es gibt jedoch zwei Versicherungen, die Ihnen zumindest den finanziellen Teil bis zu 100% abnehmen können.

Die Hundekrankenversicherung als zuverlässiger Schutz vor Tierarztkosten

Diese Hundeversicherung für Neufundländer übernimmt bis zu 100 Prozent aller anfallenden Tierarztkosten. Und dabei ist es irrelevant, ob es sich um eine ambulante Behandlung oder eine Operation handelt. Zudem erstattet Ihnen die Hundekrankenversicherung alle zusätzlichen Kosten, etwa für Diagnostik, Medikamente, Nachbehandlung und den eventuell notwendigen Aufenthalt in der Tierklinik. Bei vielen Anbietern gibt es sogar einen jährlichen Zuschuss für bestimmte Vorsorgemaßnahmen, z.B. Wurmkuren, Impfungen und Co. So erhalten Sie mit dieser Hundeversicherung für Neufundländer also einen Rundum-Sorglos-Schutz, durch den Sie keine Tierarztrechnung mehr selbst zahlen müssen.

Und in vielen Fällen ist das eine große Erleichterung. Denn gerade Operationen verschlingen unglaublich viel Geld: Bis zu 8.000 Euro kann eine OP kosten! Allein ein einfacher Kreuzbandriss – bei großen Hunden keine Seltenheit – liegt um die 1.300 Euro. Bei Not-OPs, etwa nach einem schweren Autounfall oder einer Vergiftung, sind sogar bis zu 10.000 Euro möglich.

Aber auch ambulante Behandlungen sind unter Umständen sehr teuer. Im schlimmsten Fall sind Sie hier bis zu 4.000 Euro los. Das ist vor allem dann der Fall, wenn Ihr Neufundländer unter einer chronischen Erkrankung leidet. Diese können meist nämlich nur durch Medikamente behandelt werden – und das ist oft ein Leben lang notwendig. Cushing oder ein inoperabler Herzfehler beispielsweise erfordern solche Maßnahmen. Durch regelmäßige Kontrolluntersuchungen kommen weitere Kosten hinzu. Im Laufe eines Hundelebens sammeln sich so daher mehrere Tausend Euro an. Mit der entsprechenden Hundeversicherung für Neufundländer brauchen Sie sich darüber jedoch keine Gedanken zu machen und garantieren Ihrem Hund zudem immer die beste und schnellste Versorgung!

Die Hunde-OP Versicherung als günstigere Alternative

Dadurch, dass die Hundekrankenversicherung einen so umfassenden Schutz bietet, ist sie natürlich dementsprechend etwas teurer. Wer nicht so viel Geld zahlen, aber dennoch vor hohen Kosten geschützt sein möchte, ist aber auch mit einer Hunde-OP Versicherung gut beraten. Diese Hundeversicherung für Neufundländer gibt es nämlich schon ab 12,95 Euro im Monat. Gemessen an dem, was eine durchschnittliche Operation kostet, ist das nicht viel Geld. Wie der Name schon sagt, sind aber nur noch OPs im Versicherungsschutz enthalten, keine ambulanten Behandlungen. Da jedoch Operationen die teureren Behandlungen darstellen, lohnt sich auch die Hunde-OP Versicherung. Denn im Ernstfall müssen Sie nicht erst überlegen, ob Sie sich die teure Operation überhaupt leisten können, und retten Ihrem Hund so das Leben.

Was macht einen Schutz vor Tierarztkosten beim Neufundländer sinnvoll?

Eine Hundekrankenversicherung oder Hunde-OP Versicherung für Neufundländer macht sich im Laufe der Jahre wortwörtlich bezahlt, da der Neufundländer leider eine sehr krankheitsanfällige Rasse ist. Am häufigsten treten folgende Erkrankungen bei ihm auf:

  • Probleme mit der Hüfte z. B. durch Arthrose
  • Ellenbogendysplasie (ED)
  • Kreuzbandruptur (= Kreuzbandriss)
  • dilatative Kardiomyopathie (eine Schädigung des Herzmuskels; kann zum Tod führen)
  • Knochenkrebs
  • Stoffwechseldefekte
  • Cystinurie (eine Aminosäuretransportstörung; oft begleitet durch Harnsteine, Harnwegsentzündungen und Schmerzen. Ohne Therapie kann es zu Nierenversagen und zum Tod des Hundes kommen. Rüden sind durch den längeren und engeren Harnleiter häufiger betroffen als Hündinnen.)
  • Mitralstenose, auch Mitralklappenstenose (ein Herzklappenfehler)
  • Subaortenstenose (eine Fehlbildung des Herzens mit einer Verengung der Hauptschlagader)
  • Myasthenia gravis (eine Autoimmunerkrankung, die sich vor allem durch Muskelschwäche äußert. Diese Schwäche ist häufig am stärksten in der Speiseröhre, der Augenmuskulatur oder in der Rachenmuskulatur anzutreffen. Gerade bei einer Erkrankung der Speiseröhre kann es gefährlich für den Hund werden, da oft die Nahrung wieder erbrochen wird, bevor sie überhaupt im Magen ankommt = Megaösophagus.)
  • Primäre Ciliäre Dyskinesie, auch PCD (eine Erkrankung der Atemwege; oft mit Nasenausfluss, Husten, verminderter Leistungsfähigkeit und Atemnot verbunden)

Wie Sie an dieser langen Liste erkennen können, ist der Neufundländer leider mit einigen schweren Erkrankungen geschlagen, die bei dieser Rasse überdurchschnittlich oft auftreten. Die Lebenserwartung eines Neufundländers ist dementsprechend gering. Über 60 Prozent aller Neufundländer werden aufgrund ihrer Krankheiten keine zehn Jahre alt – aber je besser und früher eine gute und umfangreiche medizinische Versorgung möglich ist, umso älter kann ihr Hund werden!

Wo finde ich die beste Hundeversicherung für Neufundländer?

Sie erhalten weitere Informationen zu den einzelnen Varianten der Hundeversicherung für Neufundländer, wenn Sie den Links im Text folgen. Dort finden Sie zudem immer einen umfassenden und übersichtlichen Versicherungsvergleich. Wenn Sie Fragen rund um die Hundeversicherung für Neufundländer haben, kontaktieren Sie uns! Gern stehen wir Ihnen für eine persönliche Beratung am Telefon zur Verfügung.

War dieser Artikel für Sie verständlich?
[Total: 0 Average: 0]

Share Button